Fekkas Rezept

Fekkas (auch Fakkas) sind ein marokkanisches Gebäck, das ein bisschen mit Bisquits oder Cantuccini vergleichbar ist.

Wir backen hier ein Rezept für Fekkas mit Rosinen, Mandeln und Sesam. Aber auch andere Varianten sind möglich (siehe weiter unten).

Fekkas lassen sich in einer luftdichten Dose über mehrere Wochen aufbewahren. Man kann also auch gut das doppelte Rezept zubereiten, um welche vorrätig zu haben.


Rezept

Fekkas Rezept

Fekkas

Marokkanisches Gebäck mit Mandeln, Sesam & Rosinen
Gericht Gebäck
Land & Region Marokkanisch

Zutaten
  

  • 500 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 3 St Eier
  • 100 ml Öl
  • 8 g Backpulver (ca. 1/2 Päckchen)
  • 100 g Mandeln (grob gehackt)
  • 100 g Rosinen
  • 50 g Sesam (geröstet)
  • 1 EL Anissamen (optional)

Zum Bestreichen

  • 1 St Eiweiß
  • 1 EL Milch
  • 1 TL lösliches Kaffeepulver

Anleitungen
 

  • In einer großen Schüssel Eier, Zucker, Backpulver, Öl, Mandeln, Rosinen und Sesam miteinander vermischen.
  • Schrittweise das Mehl hinzugeben und gut vermengen bis ein fester Teig entsteht. Das geht entweder mit dem Knethaken des Rührgeräts oder einfach mit den Händen.
  • Den Teig in 3-4 gleichgroße Portionen unterteilen und in gleichmäßig dicke Schlangen ausrollen.
  • Die Schlangen auf ein eingefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Eigelb, Milch und lösliches Kaffeepulver verrühren. Die Teigschlangen mit der Mischung bestreichen.
  • Anschließend bei 180 Grad und Ober-/Unterhitze ca. 15-20 Minuten vorbacken. Nach 15 Minuten aus dem Ofen nehmen. Kurz abkühlen lassen.
  • Dann die Schlangen mit einem scharfen Messer in Scheiben von 0,5 cm Dicke schneiden. Die Scheiben einzeln auf dem Backblech auslegen und nochmal für 20 Minuten fertig backen bis sie knusprig sind.
    Fekkas Gebäck

Notizen

Wer möchte kann auch zuerst den Grundteig zubereiten und die Mandeln und Rosinen noch weglassen. Dann den Teig in Portionen unterteilen und in jeden Teil unterschiedliche Nüsse oder Trockenfrüchte unterkenten (z.B. Pistazien, Mandeln, Cranberries, etc.). So kann man mit wenig zusätzlichem Aufwand mehrere Varianten zubereiten.
Nach dem Abkühlen können die Fekkas in einer luftdichten Dose aufbewahrt werden. Luftdicht verpackt bleiben sie am längsten schön knusprig.
Keyword Gebäck, Kekse

Varianten der Fekkas

Man kann sehr gut einen Grundteig zubereiten und dann je nach Vorliebe Nüsse oder Trockenfrüchte hinzugeben. Zum Beispiel:

  • Mandeln
  • Pistazien
  • Sesam
  • Rosinen
  • Sultaninen
  • Cranberries, …
Fekkas Rezept

Das passt zu den Keksen

Klassischerweise werden Fekkas zum Tee oder Kaffee gegessen. Zu besonderen Anlässen gibt es oft Gebäckteller mit verschiedenen marokkanischen Gebäcksorten und Keksen.

Die marokkanischen Bisquits sind sehr knusprig. Sie schmecken gut mit einem Glas Milch zum Dippen.

Man kann auch einige Fekkas in eine Schale mit Milch bröseln und diese wie ein Müsli auslöffeln.